Bedoeld is: antroposofie in de media. Maar ook: in de persbak van de wijngaard, met voeten getreden. Want antroposofie verwacht uitgewrongen te worden om tot haar werkelijke vrucht door te dringen. Deze weblog proeft de in de media verschijnende antroposofie op haar, veelal heerlijke, smaak, maar laat problemen en controverses niet onbesproken.

vrijdag 29 oktober 2010

Cultuur

Een zijvleugel van het Louvre in Parijs. Welke schatten daarin wel niet verborgen liggen... (Die niet scheef staat of op instorten; het is alleen die in dit geval vermaledijde groothoeklens die deze vertekening geeft.)

Het is eigenlijk reclame. Maar ook gewoon cultuur. En die heeft het al zwaar genoeg. Dus dit moet kunnen. Het Rudolf Steiner Verlag geeft een nieuwsbrief uit; ik schreef er al een keer over op 12 juli in ‘Persen’. Die nieuwsbrief bevat soms zulke interessante informatie, dat het zonde is dat die niet gewoon op de website van deze uitgeverij wordt geplaatst. Zo liet men gisteren weten, en ik laat de tekst integraal volgen, dan kunt u er meteen ook kennis van nemen:
‘Ein neuer Band der Rudolf Steiner Gesamtausgabe ist erschienen mit bisher noch unveröffentlichten Vorträgen zum Thema Anthroposophie und Wissenschaft. Zu diesem Anlass stellen wir Ihnen noch weitere Bände und drei Hefte der Beiträge zur Rudolf Steiner Gesamtausgabe vor. Durchwegs geht es um das spannende Thema der Verbindung von Esoterik und Rationalität, von Erschautem und Durchdachtem, von Wesenhaftem und Erscheinendem – eine Polarität, die nur Rudolf Steiner so konsequent erkannte und so produktiv vereinte. Ein brisantes und hochaktuelles Thema, geht es doch bei vielen gegenwärtigen Fragen genau darum, ob Wissenschaft und Technik nur unter Ausschluss ethischer und spiritueller Gesichtspunkte funktionieren oder ob beide auf einer höheren Ebene des erkennenden Handelns zu vereinen sind.

Neuerscheinung: Anthroposophie als exakter Erkenntnisweg
Die in diesem Band versammelten öffentlichen Vorträge für Akademiker entwickeln Anthroposophie nicht als Lehrgebäude, sondern als ein Weg zur Erkenntnis spiritueller Welten, der vor der wissenschaftlichen Methodik bestehen kann. Ein guter Einstieg für Skeptiker, eine klärende Darstellung für das Einbringen anthroposophischer Gesichtspunkte an der Schnittstelle von etablierter Wissenschaft und komplementären Entwürfen.

Rudolf Steiner, Das Verhältnis der Anthroposophie zur Naturwissenschaft: Grundlagen und Methoden
Fünf öffentliche Vorträge und ein Disputationsabend, gehalten in verschiedenen Städten in der Schweiz und in Deutschland zwischen dem 17. Juni 1920 und dem 11. Mai 1922
Rudolf Steiner Gesamtausgabe
GA 075, Seiten: 277, Leinen
978-3-7274-0750-5
Rudolf Steiner Verlag
Preis: CHF 66.00 / EUR 47.00

In den Jahren 1920 bis 1922 hielt Rudolf Steiner eine Reihe von öffentlichen Vorträgen an verschiedenen Orten, in denen er sich an ein akademisch geschultes Publikum wandte, nicht zuletzt auch deshalb, weil es damals bereits einige ernstzunehmende Stimmen aus der akademischen Wissenschaft gab, die Steiner die wissenschaftliche Redlichkeit abzusprechen und die von ihm vertretene Geisteswissenschaft als psychopathologisches Phänomen zu diffamieren versuchten.

Die im vorliegenden Band vereinigten Vorträge vor Akademikern in der Schweiz und Leipzig zeigen, mit welch hohem Grad an Sachlichkeit und Empathie Steiner der Skepsis seitens der Wissenschaft zu begegnen vermochte. Schritt für Schritt vermittelte er seinen Zuhörern die Grundzüge des anthroposophischen Erkenntnisweges. Dabei ging es ihm weniger darum, Ergebnisse aus der geisteswissenschaftlichen Forschung zu präsentieren, als den akademischen Hörer in propädeutischer, begrifflich transparenter Form an ein sachliches Verständnis der Geisteswissenschaft heranzuführen.
(Aus dem Vorwort des Herausgebers)

Vom Geist der Wissenschaft zur Wissenschaft des Geistes
Im «Darmstädter Hochschulkurs», einer von Studenten veranstalteten Tagung, entwickelte Rudolf Steiner einmal mehr gegenüber angehenden Wissenschaftlern, was Anthroposophie im Verbund mit der universitären Forschung zu einem Gesamtbild der Weltwirklichkeit beitragen kann. Die Vorträge fanden während einem der heißesten Sommer statt, was die zahlreiche Zuhörerschaft nicht davon abhielt, diesen lebendigen und thematisch vielfältigen Vorträgen zu lauschen. Der Band enthält im Anhang einige zeitgenössische Dokumente, darunter die Notizbucheintragungen Rudolf Steiners zum Kurs, ein Zeitdokument, das die Vorträge sinnvoll ergänzt.

Rudolf Steiner, Die Aufgabe der Anthroposophie gegenüber Wissenschaft und Leben. Darmstädter Hochschulkurs.
Drei Vorträge und mehrere Ansprachen und Fragenbeantwortungen, Darmstadt 1921. zahlr. Handschriftenfaks., 2 schw.-w. Abb.
Rudolf Steiner Gesamtausgabe
GA 77a, Seiten: 262, Leinen
978-3-7274-0771-0
Rudolf Steiner Verlag
Preis: CHF 52.00 / EUR 34.50

Inhalt: Natur-Erkennen und Geist-Erkennen / Schlußwort nach dem Vortrag von Carl Unger über «Technik als freie Kunst» / Die geistige Signatur der Gegenwart / Fragenbeantwortung am Pädagogischen Abend / Ergänzende Bemerkungen und Fragenbeantwortung nach dem Vortrag von Alexander Strakosch über «Geschichte der Architektur und einzelner technischer Zweige» / Die Aufgabe der Anthroposophie gegenüber Wissenschaft und Leben / Schlußrede / Anhang mit Briefen, Notizbucheintragungen und Pressestimmen

Durch Ergänzungen zur Ganzheitlichkeit
In diesem Zyklus konzentriert sich Rudolf Steiner auf die Ergebnisse der Geisteswissenschaft, die er, wie der Titel sagt, als Ergänzung dessen betrachtet, was der Wissenschaftsbetrieb hervorbringt. Dazu gehört aber noch ein anderer Aspekt, den er wie folgt formuliert: «Nicht um andere Wissenschaften zu bekämpfen oder irgendwie anzufechten, habe ich diese Vorträge gehalten, sondern um zu zeigen [...], daß ich sie zu schätzen weiß, indem ich nicht bloß den Glauben habe, sie seien groß in dem, was sie schon sind, sondern den Glauben, sie seien auch groß in dem, was aus ihnen hervorwachsen kann.» (S. 208 f.) Ein geistiges Abenteuer besonderer Art.

Rudolf Steiner, Die Ergänzung heutiger Wissenschaften durch Anthroposophie
8 öffentliche Vorträge, Zürich 1917/1918
Rudolf Steiner Gesamtausgabe
GA 073, Seiten: 400, Leinen
978-3-7274-0730-7
Rudolf Steiner Verlag
Preis: CHF 62.00 / EUR 41.00

Die Forschungsmethoden und -ergebnisse der anthroposophischen Geisteswissenschaft sind – wie aus diesen Ausführungen von Rudolf Steiner überzeugend hervorgeht – auch im Bereich der akademischen Wissenschaften als entscheidender Beitrag zu werten. Die Steigerung des menschlichen Erkenntnisvermögens über die dem bloßen Intellekt gesetzten Grenzen hinaus ist als zentrales Anliegen der Anthroposophie auch für die wissenschaftliche Problematik unserer Zeit von ausschlaggebener Bedeutung. Die entsprechenden Aussagen Steiners haben an ihrer Geltung nichts eingebüßt; im Gegenteil: sie gewinnen im Hinblick auf die Weiterentwicklung der Wissenschaften in den letzten Jahrzehnten an Tragweite und Dringlichkeit.

Befruchtung der Wissenschaft durch die Anthroposophie
Rudolf Steiner beschreibt die verschiedenen Phasen, die die anthroposophische Bewegung im Verlauf von 20 Jahren durchlebt hat. Nach den grundlegenden anthroposophischen Darstellungen über Philosophie, Kosmologie und Religion und den vielfältigen Impulsen auf dem Gebiet der Kunst wurde nach dem Ersten Weltkrieg versucht, anthroposophische Impulse auch auf sozialem, medizinischem, pädagogischem und wissenschaftlichem Gebiet zur Wirksamkeit zu bringen. Die im vorliegenden Band zusammengefassten Vorträge und Fragenbeantwortungen geben einen vielfältigen Eindruck von dieser Phase der anthroposophischen Bewegung.

Rudolf Steiner, Fachwissenschaften und Anthroposophie
Acht Vorträge, zwölf Fragenbeantwortungen und ein Schlusswort in Dornach und Stuttgart 1920 sowie ein Diskussionsbeitrag in Stuttgart 1921
Rudolf Steiner Gesamtausgabe
GA 073a, Seiten: 584, Leinen
978-3-7274-0735-2
Rudolf Steiner Verlag
Preis: CHF 78.00 / EUR 52.00

Aus dem Inhalt: Anthroposophie und gegenwärtige Wissenschaften / Das Weltbild der neueren Naturwissenschaft / Die Hygiene als soziale Frage / Proben für die Beziehungen der Geisteswissenschaft zu den einzelnen Fachgebieten (vier Vorträge) / Geisteswissenschaft, Naturwissenschaft und Technik

Einblicke in eine geistige Forschungsstätte
Wie ein Gang durch das Labor geistiger Forschungen erweisen sich die spannenden Auszüge aus Notizen Rudolf Steiners, die in diesem Heft abgedruckt sind. Sie zeigen, wie hinter den Vorträgen viel Vorbereitungsarbeit steckt, spirituelle Gesichtspunkte in eine klare, übersichtliche Form zu bringen, gewissermaßen zu einem Samen zu verdichten, der dann in der Darstellung ausführlich entfaltet werden kann.

Beiträge Heft 22
Beiträge zur Rudolf Steiner Gesamtausgabe
Broschur
978-3-7274-8022-5
Rudolf Steiner Verlag
Preis: CHF 10.00 / EUR 6.00

Inhalt:
– Wahrspruch von Rudolf Steiner. Notizblatt
– Aufzeichnungen von Rudolf Steiner, undatiertes Konzept
– Aus Notizbüchern von Rudolf Steiner (Aufzeichnungen aus den Jahren 1904, 1907, 1908, 1921)
– Rudolf Steiner: Die tragende Kraft des deutschen Geistes. Inhaltsübersicht des öffentlichen Vortrages Düsseldorf, 16. Juni 1915
– Walter Abendroth: Vom missverstandenen Goetheanismus
– Zu neuen Bänden der Rudolf Steiner Gesamtausgabe (Zur Neuauflage der «Wahrspruchworte» – «Anthroposophie, ihre Erkenntniswurzeln und Lebensfrüchte» – «Der Zusammenhang des Menschen mit der elementarischen Welt» – «Nordische und mitteleuropäische Geistimpulse / Das Fest der Erscheinung Christi»)
– Edwin Froböse: Marie Groddeck. 1891-1958. Zum zehnten Todestag
– Die «Pathographie der Tantaliden». Ein ergänzender Hinweis zum Vortrag Dornach, 6. Januar 1916
– Berichtigungen und Ergänzungen zu Bänden der Gesamtausgabe

Eine philosophische Meisterleistung des jungen Rudolf Steiner
In diesem Heft finden sich zwei Aufsätze des jungen Rudolf Steiner, in denen er den Atomismus als Grundlage der damaligen Naturwissenschaft souverän widerlegt. Was der 21-Jährige damals formulierte, wurde für die Atomphysiker nach und nach Wirklichkeit, die erkennen mussten, wie ihnen eine substanziell gedachte Partikelwelt förmlich aus den Händen glitt.

Beiträge Heft 63
Beiträge zur Rudolf Steiner Gesamtausgabe
Broschur
978-3-7274-8063-8
Rudolf Steiner Verlag
Preis: CHF 10.00 / EUR 6.00

Inhalt:
– Rudolf Steiner: Wahrspruch. Wir Menschen der Gegenwart. Faksimile
– Zum Inhalt des Heftes
– Rudolf Steiner:
– Einzig mögliche Kritik der atomistischen Begriffe
– Brief an Friedrich Theodor Vischer. Wien, 20. Juni 1882
– Aus dem Vortrag Leipzig, 11. Juni 1917
– Aus der Vorrede zur zweiten Auflage de Buches «Grundlinien einer Erkenntnistheorie der Goetheschen Weltanschauung mit besonderer Rücksicht auf Schiller»
– Die Atomistik und ihre Widerlegung. 23. September 1890
– Der wahre Ursprung des Atomismus. Aus dem Vortrag Dornach, 16. Oktober 1915
– Aus «Mein Lebensgang», Kapitel XXXII

Nicht leichte Kost haben wir Ihnen in diesem Newsletter präsentiert, aber schließlich werden die Tage kürzer und die dunkle Zeit sollten wir nicht nur mit unseren Energiesparlampen erleuchten, sondern auch mit grenzenlosem geistigem Energieverschleiß. Der Be- und Erleuchtungseffekt ist gewaltig. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine erhellende Lektüre.’
Een pracht nieuwsbrief, nietwaar? Zo word je een beetje op weg geholpen door dat oneindige landschap dat de nalatenschap van Rudolf Steiner nu eenmaal is. Alleen de in de aankondiging vermelde drie ‘Hefte der Beiträge zur Rudolf Steiner Gesamtausgabe’ blijken er hier slechts twee te zijn. Maar waarschijnlijk is er moeiteloos ergens nog wel een te vinden met dit onderwerp.
.

5 opmerkingen:

barbara2 zei

lieber michel,
das ist ja richtig werbung. ich habe jetzt nicht nachgesehen, ob es z.t. neuauflagen sind. hast du das mit den heftchen von 2001 mitbekommen? ein haufen steiner ga auf dünndruckpapier für nahezu kein geld? 2001 ist ein verlag.

Michel Gastkemper zei

Liebe Barbara,
Ja, darüber schrieb ich schon am 7. Oktober in http://antroposofieindepers.blogspot.com/2010/10/treinen.html!
Übrigens, nur der Erstgenannte ist eine Neuerscheinung.
Herzlich,
Michel

barbara2 zei

lieber michel,
hast du eine ahnung, welche vorträge der erste band enthält?
herzlich
barbara

Michel Gastkemper zei

Liebe Barbara,
Ich lese da: ‘Fünf öffentliche Vorträge und ein Disputationsabend, gehalten in verschiedenen Städten in der Schweiz und in Deutschland zwischen dem 17. Juni 1920 und dem 11. Mai 1922’, wobei später ausgeführt wird, dass Leipzig der Stadt in Deutschland ist: ‘Die im vorliegenden Band vereinigten Vorträge vor Akademikern in der Schweiz und Leipzig’.

Aber im ‘Chronik’ von Christoph Lindenberg (1988) lese ich beim 17. Juni 1920: ‘Vortrag in der Technischen Hochschule Stuttgart: Geisteswissenschaft, Naturwissenschaft und Technik.’ Und beim 11. Mai 1922: ‘Leipzig. Vortrag vor Studenten und Akademikern: Agnostizismus in der Wissenschaft und Anthroposophie, anschliessend Diskussion.’
Im Prospekt Rudolf Steiner/Pforte Verlag Herbst 2010 (http://www.pforteverlag.com/fileadmin/user_upload/Steinerverlag/Aktuell/RSV_H_2010.pdf) finde ich auf Seite 7 dieser GA 75 mit folgenden Vortragstiteln:

‘Geisteswissenschaft, Naturwissenschaft, Technik
Anthroposophie, ihr Wesen und ihre philosophischen Grundlagen
Naturwissenschaft und Anthroposophie
Über naturwissenschaftliche Fragen
Anthroposophie und Wissenschaft
Agnostizismus in der Wissenschaft und Anthroposophie’

Also, der erste und letzte Vortrag kennen wir schon. Jetzt suche ich am HDD-GA ‘Anthroposophie, ihr Wesen und ihre philosophischen Grundlagen’ und finde einen Hinweis in GA 198 bei S. 190: ‘Vortrag auf Einladung der freien Studentenschaft in Bern am 8. Juli 1920.’
Der Vortrag ‘Naturwissenschaft und Anthroposophie’ ist wegen den allgemeinen Titel schwieriger zu finden. Es gibt drei Vorträge mit diesem exakten Titel, am 12. November 1917 in Zürich und am 1. Juni 1922 in Wien, aber nur einen solchen Vortrag in diesem Zeitraum, am 6. März 1922 in Berlin, schon in GA 81.
Ein Vortrag ‘Über naturwissenschaftliche Fragen’ finde ich dagegen nicht. Aber wohl ein über ‘Anthroposophie und Wissenschaft’ am 2. November 1921 in Basel, ‘vorgesehen für GA 75’, das stimmt also.
Weisst Du so genug?
Herzlich,
Michel

barbara2 zei

lieber michel,
vielen dank für die mühe, die du dir gemacht hast.
herzlich
barbara

Labels

Over mij

Mijn foto
(Hilversum, 1960) – – Vanaf 2016 hoofdredacteur van ‘Motief, antroposofie in Nederland’, uitgave van de Antroposofische Vereniging in Nederland (redacteur 1999-2005 en 2014-2015) – – Vanaf 2016 redacteur van Antroposofie Magazine – – Vanaf 2007 redacteur van de Stichting Rudolf Steiner Vertalingen, die de Werken en voordrachten van Rudolf Steiner in het Nederlands uitgeeft – – 2012-2014 bestuurslid van de Antroposofische Vereniging in Nederland – – 2009-2013 redacteur van ‘De Digitale Verbreding’, het door de Nederlandse Vereniging van Antroposofische Zorgaanbieders (NVAZ) uitgegeven online tijdschrift – – 2010-2012 lid hoofdredactie van ‘Stroom’, het kwartaaltijdschrift van Antroposana, de landelijke patiëntenvereniging voor antroposofische gezondheidszorg – – 1995-2006 redacteur van het ‘Tijdschrift voor Antroposofische Geneeskunst’ – – 1989-2001 redacteur van ‘de Sampo’, het tijdschrift voor heilpedagogie en sociaaltherapie, uitgegeven door het Heilpedagogisch Verbond

Mijn Facebookpagina

Volgen op Facebook


Translate

Volgers

Herkomst actuele bezoeker(s)

Totaal aantal pageviews vanaf juni 2009

Populairste berichten van de afgelopen maand

Blogarchief

Verwante en aan te raden blogs en websites

Zoeken in deze weblog

Laatste reacties

Get this Recent Comments Widget
End of code

Gezamenlijke antroposofische agenda (in samenwerking met AntroVista)